Benutzer:Thorben/1835

Aus Spieltraum
< Benutzer:Thorben
Version vom 11. April 2015, 12:41 Uhr von Thorben (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox_Spiel |Titel = |Hersteller = Hans im Glück |Autor(en) = Michael Meier-Bachl |Autor2 = |Grafik = |Erscheinungsjahr = 1990 |Typ = Brettspiel |Anzahl S...“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springenZur Suche springen
Nicht in der Vereinsbibliothek!
1835
Verlag: Hans im Glück
Autor: Michael Meier-Bachl
Erscheinungsjahr: 1990
Typ: Brettspiel
Mitspieler: 3 bis 7
Altersempfehlung: ab 16 Jahre


1835 erstreckte sich das Eisenbahnnetz in deutschen Landen über respektable sechs Kilometer. Heute sind es gut zehntausendmal mehr. Ein harter Job für Ingenieure.

Zug um Zug erschließen die Spieler das Land. Gleise werden gebaut, Bahnhöfe errichtet. Immer weiter frißt sich das Schienennetz, immer gewaltiger dampfen die Loks. 1835 - der Bauboom läuft an. Aktiengesellschaften schießen aus dem Boden. Privatbahnen bauen, der Staat hat seine Finger im Spiel. Direktorenposten wechseln den Inhaber. Züge werden zu Schleuderpreisen verhökert, Renditen stürzen in den Keller. Neue Züge versprechen neue Gewinne. All das ist 1835.

Inhalt

  • 1 Spielplan
  • 1 Aktienkurstafel
  • 147 Gleisteile
  • 68 Aktien
  • 33 Züge
  • 40 Gesellschaftsmarker
  • 8 große Besitzbögen
  • 6 kleine Besitzbögen
  • 8 Sorten Spielgeld
    • 10 500er
    • 16 200er
    • 21 100er
    • 18 50er
    • 30 20er
    • 18 5er
    • 30 1er
  • 1 Übersichtsbogen
  • 1 Markierungsstein
  • 1 Spielregel